Willkommen auf der Website der Gemeinde Reichenburg



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Brauchtum



Die Fasnacht nimmt einen wichtigen Platz im Dorfleben ein. Das Fasnachtseinschellen am Abend des Dreikönigstages (6. Januar) eröffnet die närrische Zeit. Sie dauert bis zum Aschermittwoch. Tage der Narren sind der 1. Fasnachstag (letzter Montag im Januar), der «Schmutzige Donnerstag» und der «Güdelmontag und Dienstag». An diesen Tagen organisieren die Narrhalla und die Guggenmusik Fasnachtsaktivitäten wie Kinderfasnacht, «Scheesewagerenne, Chäferfäscht, Tüfelsustriebe, Häxerenne» und die Wurst- und Brotverteilung. In einigen Gaststätten findet am ersten Samstag im Februar eine «Beizlifasnacht’’ statt. Während der «Uzyt» hat das «Butznen» immer noch Tradition. Verkleidete «Butzis» zeigen sich auf den Strassen, besuchen Privat- und Gasthäuser und bitten mit verstellter Stimme (brögen) um Tranksame. 1975 gründete die Narrhalla die Laui-Tüfel-Gruppe, 1976 wurde die Guggenmusik «Ritschbörg-Schränzer» aus der Taufe gehoben.

Seit 1952 findet Anfang März in einem Zweijahresturnus die Laui-Stafette statt. Die vom Skiclub Reichenburg organisierte Veranstaltung wird von Profis und Amateuren regionaler und nationaler Grösse besucht und umfasst die Disziplinen: Biken, Flach-, Berg-, und Tallauf sowie Skilanglauf und Skiabfahrt.

Im März erstellt der Einwohner- und Verkehrsverein (EVR) in Zusammenarbeit mit den Vereinspräsidenten einen Veranstaltungskalender.

Anfang Mai organisiert das Alters- und Pflegeheim zur Rose das Blumenfest mit einem Blumen- und Pflanzenmarkt, am 1. August findet im Alters- und Pflegeheim eine Feier zum Nationalfeiertag statt.

Im Auftrag der Gemeinde führt der EVR alle zwei Jahre für die Neuzugezogenen einen Neuzuzügerabend durch.

Am zweiten Sonntag im Oktober feiert Reichenburg die Dorfchilbi. Der Chilbiplatz befindet sich seit 1967 auf dem Mehrzweckareal. Jung und Alt treffen sich bei gemütlichem Beisammensein auf dem Rummelplatz, wo Schausteller, Vereine, Schule und Private ihre Angebote und Bahnen präsentieren.

In der Spätherbst- und Winterzeit finden in der Mehrzweckhalle verschiedene Veranstaltungen statt. «Es isch Chränzliziit». Einheimische Vereine spielen Theater oder präsentieren turnerische oder musikalische Darbietungen.

Anfang Dezember findet jeweils ein traditioneller Samichlauseinzug statt. Die Gewerbetreibenden des Dorfes organisieren einen Weihnachtsbummel.

Am Morgen des 31. Dezembers wird durch die Einscheller das alte Jahr ausgeläutet. Dieser Brauch besteht seit dem Jahre 1977.

  • PDF
  • Druck Version